Schwerpunkte

In der Kita Quellenbusch gibt es viele tolle Dinge zu erleben. Die Kinder machen Ausflüge, experimentieren, werkeln, singen, musizieren und engagieren sich auf vielfältige Art und Weise.

Einige Schwerpunkte, die uns besonders am Herzen liegen, möchten wir Ihnen an dieser Stelle gerne ausführlicher vorstellen.

Auf die Plätze, fertig, bewegen!

Jeden Donnerstag heißt es für alle Kinder ab 3 Jahre: „Auf zum Turnen“. Dann geht es bei „schlechtem Wetter“ ins nahe gelegene Freizeithaus des Revierparks Vonderort oder wenn es das Wetter zulässt in die freie Natur.
In einer Mischung aus Spiel-, Sport-, Tanz- und Bewegungseinheiten entdecken die Mädchen und Jungen den Spaß an der Bewegung. Sie lernen den Umgang mit verschiedensten Materialien, erkennen motorische Fähigkeiten und stärken ganz nebenbei das Gruppengefühl sowie ihre soziale Kompetenz.

Mhm… lecker Essen!

Die Grundlagen für eine gesunde, ausgewogene Ernährung werden bereits in der Kindheit gelegt, darum ist gesundes Essen jeden Tag ein Thema in unserer Einrichtung.

Morgens starten wir mit einem ausgewogenen Frühstück in den Tag. Für das Mittagessen sorgt Kiddy Food, ein Lieferant von gesundem Essen speziell für Kinder. Am Nachmittag gibt es die gemeinsame Obstrunde, die aber eigentlich eine Obst- und Rohkostrunde ist, denn es gibt dann auch Gemüse. Auf süße Speisen verzichten wir weitestgehend. Dennoch „verteufeln“ wir Zuckerhaltiges nicht, sondern thematisieren und praktizieren lieber den maßvollen Konsum.

Darüber hinaus kochen und backen wir auch mit unseren Kindern. Und zwar mit allem, was dazu gehört. Erst geht es zum Einkaufen, dann in die Küche, schließlich zum gemeinsamen Essen.

Der Wald ruft!

Keine Frage – wir haben ein großartiges Außengelände. Aber dennoch liegt der für uns allerschönste Spielplatz direkt daneben. Im angrenzenden Wald finden unsere Kinder alles, was sie brauchen, um sich toll zu entwickeln. Sie können unbeschwert laufen, springen, klettern, balancieren, toben und so die Natur mit allen Sinnen erfahren. Querfeldein, über Stock und Stein.

Ganz bewusst beziehen wir den Wald in unsere Arbeit ein. Wir erkunden ihn mit dem Förster, machen Schnitzeljagden und nutzen ihn für unsere Waldtage. Die Kinder ab 3 Jahren verbringen einmal im Monat einen ganzen Tag von 09.30 bis 15.00 Uhr im Wald. So lernen sie die Natur im Wechsel der Jahreszeiten kennen und erweitern spielerisch ihren Erfahrungshorizont. Übrigens bei jeder Witterung. Denn wie heißt es so schön: „Es gibt kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung“.